Türchen 17: Imo

Caution: English description below!

Darüber, dass das Jahr 2020 nicht besonders toll ist, muss man bestimmt nicht diskutieren. Neben all den anderen unschönen Dingen, die passieren, ist bei uns zusätzlich unsere sehr geliebte Beleriand-Runde zerbrochen.
Danach haben wir ein paar Monate gar kein Rollenspiel mehr gemacht, bis sich neue Spieler und neue Gruppen gefunden haben. Von unserer Shadowrun-Runde habe ich ja bereits erzählt. Aber dass wir auch in der Welt von Tolkien weiter spielen, wohl noch nicht.

So begab es sich, dass sich Mitte des dritten Zeitalters in einer Hafenstadt im Lande Rhûn vier Recken zusammen gefunden, um gemeinsam epische Abenteuer zu bestehen und die Welt vor Mordors Schatten zu retten … oder so ähnlich.

Denn die Gruppe besteht aus dem einbeinigen Seebären Targomir mit norddeutschem Sprachgebrauch, dem alten, dickköpfigen Zwerg Gamli, dem Halbling-Lustknaben (!) Huribor und dem Kind Imo.

Es ist wohl die Gruppe mit den kleinsten Leuten, in der ich bisher gespielt habe, und auch den unheldenhaftesten (zumindest im Bereich Fantasy). Und so wurden die Recken von Rhûn schnell in die Ratten von Rhûn umbenannt.

Imo ist dabei mein Charakter. Etwas schurkisch, aber sehr fidel und mutig. Niemandem ist so richtig klar, ob Imo ein Junge oder ein Mädchen ist und ich genieße es sehr einen Charakter zu spielen, bei dem diese Frage auch völlig ohne Belang ist. Imo ist Imo, mehr braucht es nicht! =D

Nun ja, da mein Mann Tobi erneut meistert, gehe ich davon aus, dass selbst die Ratten noch zu Helden können werden und auch die Epik nicht lange auf sich warten lassen wird. Die Schatten können also schon mal anfangen schön zurück zu ihrem Herrn zu kriechen.


AND NOW IN ENGLISH PLEASE

Pencil on paper, A4 portrait 2020

There is no need to discuss the fact that 2020 is not a great year. Besides all the other unpleasant things that happen, our beloved Beleriand round broke up. After that we didn’t roleplay at all for a few months until new players and new groups were found. I have already told you about our Shadowrun group. But that we continue to play in the world of Tolkien, probably not yet.

So it happened that in the middle of the third age in a harbor town in Rhûn four warriors got together to go on epic adventures and to save the world from Mordor’s shadow … or something like that.

For the group consists of the one-legged sea bear Targomir with a northern German tongue, the old, stubborn dwarf Gamli, the halfling catamite (!) Huribor and the child Imo.

It’s probably the group with the smallest people I’ve played in so far, and also the most unheroic (at least in fantasy). And so the Knights of Rhûn were quickly renamed to the Rats of Rhûn.

Imo is my character. Somewhat roguish, but very bouncy and brave, no one really knows if Imo is a boy or a girl, and I really enjoy playing a character where this question is completely irrelevant. Imo is Imo, that’s all it takes! =D

Well, since my husband Tobi is the DM again, I’m assuming that even the rats will still be able to become heroes and the epic won’t be long in coming either. So the shadows can already start to crawl back to their master.