Türchen 10: Team Portmore High

Digitale Illustration, 2020

Caution: English description below!

Nachdem wir früher extrem viel in die Schatten abgetaucht sind, gab es in der Zwischenzeit eine Spanne von bestimmt 6 -7 Jahren, in denen wir gar kein Shadowrun mehr gespielt haben. Aber jetzt, nach dieser langen Abstinenz,  sind wir – gemeinsam mit dem alten Feuer – wieder zurück gekehrt. Unsere alte Spielerbesetzung (ergänzt durch einen Neuzugang)  hat sich wieder zusammen gefunden und nachdem wir schon verschiedene Runner-Gruppen durch hatten und auch eine Lone Star-Truppe, haben wir uns diesmal dafür entschieden Teens an einer High School in Seattle zu spielen.

Wir haben jetzt so etwa 30 Spielsitzungen hinter uns und von Explosionen, einem toten Konzernmenschen im Keller, Begegnungen mit einem Höllenhund und Ghoulen, illegalen Drohnenkämpfen, Nachsitzen, Ärger mit den zickigen Cheerleadern, Partys, Rausschleichen aus der elterlichen Wohnung und hormonellen Querelen war schon alles dabei. =)

Es macht in jedem Fall mega Spaß und ich bin wirklich sehr gespannt wohin die Reise mit unseren fünf Teens uns führen wird. 

Von links nach rechts

Paul Schmitz (Mensch): Paul hat deutsche Wurzeln und ist DER Nerd der Gruppe. Er hat so ziemlich jede Allergie, ist Hypochonder und sozial ziemlich unsicher. Dafür ist er ein Crack in der Matrix, in der Schule und in allen medizinischen Fragen. Außerdem haben seine Eltern Geld. VIEL Geld … und einen Bunker unter ihrer Villa.

Mim Peters (süß): Mim ist Mikes (s. u.) kleine Nichte, um die er sich zusammen mit seiner Schwester kümmert.

Mike Peters (Elf/Ki-Adept): Mike ist mein Charakter und ist als eine Mischung aus Parcival aus Ready Player One (was wohl auch rein optisch auffällt ;-)) und (Tom Hollands) Peter Parker entstanden. Eigentlich wollte ich ihn sportlich und sozial und nett. Tja, und dann hat er eine Eigendynamik entwickelt, die ich so selbst nicht abgesehen hatte. Sozial ist er zwar immer noch, aber auch ein ziemlich grimmiger Heißsporn, der ab und an mal austickt. „Nett“ trifft es daher evtl. nicht mehr so ganz, aber er versucht sein Bestes und würde für seine Freunde alles tun.

Candy Anderson (Elfe): Candy ist offen, quirlig, begeisterungsfähig, zuckersüchtig, manchmal unbedarft in Situationen, in denen besser Vorsicht geboten wäre, aber manchmal auch bestimmt und tough.
Sie ist Drohnen-Riggerin und top in allem Technischen und bringt – nicht nur allein durch ihre ausgefallenen Outfits – Farbe in die Gruppe.

Rina Cox (Orkin/Ki-Adeptin): Rina ist eigentlich so gut wie immer ruhig und gelassen, sozial, clever und zu Recht der Kopf unserer AG zur Rettung der Schule, die demnächst einer Mall weichen soll. Zusammen mit ihrer Mutter hat sie ein kleines Unternehmen, dass sich darauf spezialisiert hat Critter einzufangen, was auch zu ihrer Cyber-Hand geführt hat. Rina ist eine gute Kämpferin und eine gute Freundin und ich denke auch eine gute Anführerin, wenn sie sich dafür entscheiden sollte, dies sein zu wollen.

Ben Remington (Mensch): Ben ist in vielen Belangen inspiriert von Sam Winchester (und zwar nicht nur was Name und Aussehen angeht ;-)). Er lebt mit seinem Vater (einem alkoholkranken Ex-Militär) und seinem älteren Bruder zusammen, mit denen er immer wieder auf Ghul-Jagd geht. Auch Ben ist ein guter Kumpel, auf den man immer zählen kann. Er kann zur Tat schreiten, aber auch erstaunlich sensibel auf Situationen reagieren. Er ist Sportfan, mag Rina und hat eindeutig die unterhaltsamsten aller Connections: seinen Ork-Ganger-Kumpel Slash.

AND NOW IN ENGLISH PLEASE!

Image caption: digital painting, 2020

After we used to dive into the shadows a lot in the past, there has been a period of 6-7 years in which we haven’t played Shadowrun at all. But now, after this long abstinence, we are back again – together with the old fire. Our old cast of players (supplemented by a newcomer) got together again and after having already played in several runner groups and a Lone Star group, we decided to play teens at a high school in Seattle this time.

We have about 30 game sessions behind us now and from explosions, a dead corporate human in the school basement, encounters with a hellhound and ghouls, illegal drone fights, detention, trouble with the bitchy cheerleaders, parties, sneaking out of our parents‘ apartment and hormonal squabbles, we had it all. =)

It’s a lot of fun and I’m really excited about where the trip with our five teens will take us.

From left to right

Paul Schmitz (human): Paul has German roots and is THE nerd of the group. He has pretty much every allergy, is a hypochondriac and socially quite insecure. But he is a crack in the matrix, general knowledge and in all medical questions. Besides his parents have money. A LOT of money…and a bunker under their villa.

Mim Peters (cute): Mim is Mike’s (see below) little niece whom he takes care of together with his sister.

Mike Peters (elf/physical adept): Mike is my character and was created as a mixture of Parcival from Ready Player One (which is probably also visually striking ;-)) and (Tom Hollands) Peter Parker. Actually I wanted him to be sporty and social and nice. Well, and then he developed a momentum of his own that I hadn’t really set aside. Socially, he is still, but he is also a pretty grim hothead who gets a little crazy from time to time. So „nice“ might not be the right word, but he does his best and would do anything for his friends.

Candy Anderson (elf): Candy is open, lively, enthusiastic, addicted to sugar, sometimes naïve in situations where caution is better, but sometimes determined and tough. She is a drone rigger and top in all technical matters and brings color to the group … not only with her fancy outfits.

Rina Cox (orc/physical adept): Rina is actually as good as always calm and composed, social, clever and rightly the head of our AG to save the school, which is soon to give way to a mall. Together with her mother she has a small company that specializes in capturing critter, which also led to her cyber hand. Rina is a good fighter and a good friend and I also think she will be a good leader if she decides to be one.

Ben Remington (human): Ben is inspired by Sam Winchester in many ways (and not only in name and appearance ;-)). He lives with his father (an alcoholic ex-military) and his older brother, with whom he often goes ghoul hunting. Ben is also a good buddy you can always count on. He can go into action, but he can also react surprisingly sensitive to situations. He is a sports fan, likes Rina and clearly has the most entertaining of all connections: his orc-ganger buddy Slash.