Steckbrief

An dieser Stelle möchte ich mich kurz vorstellen. Ich selbst finde es immer interessant, etwas über den Künstler hinter den Bildern zu erfahren, und vielleicht geht es Euch da ja genau so. Um diese Neugierde zu befriedigen, hier ein paar Infos:

Wer ich bin: Meine Name ist Mia Steingräber und ich bin seit etwa 2004 freiberufliche Illustratorin. Ich lebe zusammen mit meinem Mann, meinen beiden Töchtern und unserem Kater  in einem kleinen Dorf (mit Namen Schabernack ) mitten im Nirgendwo, umgeben von Feldern und Hügeln, Wäldern und  Wiesen sowie nur zwei weiteren Häusern (was großartig ist !!! Hier befindet sich auch mein Arbeitsplatz.

Was ich mache: Zeichnen, malen, mich um meine Töchter kümmern, zeichnen, malen, mich um meine Tochter kümmern …

Wie ich wurde, was ich bin: Durch sehr viel Übung! Wie die meisten meiner Kollegen, habe ich eigentlich immer schon gemalt/gezeichnet – im Übrigen bin ich bis heute den traditionellen Techniken „per Hand“ treu geblieben.  Als es dann mit dem Ende der Schulzeit um die Berufswahl ging, war für mich klar, dass ich etwas in dieser Richtung machen wollte. Eine Ausbildung habe ich allerdings nie genossen (was ich manchmal ein wenig bedauere). Ich habe zwar ein paar Semester Kunstgeschichte (in erster Linie mittelalterliche Kunst) studiert, was zwar sehr interessant war, aber nichts mit dem praktischen Teil der Kunst zu tun hatte. Als ich die ersten Aufträge im Illustrationsbereich (für die Rollenspielsysteme LodlanD und Das Schwarze Auge) bekam, habe ich beschlossen das Studium abzubrechen. Bisher habe ich diese Entscheidung nicht bereut!

Was ich noch schaffen will: Mein Traum wäre es eigene Ideen/Bilder in Buchform zu veröffentlichen. Da mein Mann, Tobias Rafael Junge, Autor ist, haben wir eigentlich denkbar gute Voraussetzungen, um dieses Wunschdenken in die Realität umzusetzen, doch bisher sind wir mit unseren kleineren Projekten an der Verlagswelt gescheitert. Da heißt es wohl weiter probieren und den Kopf nicht hängen lassen.

Was ich mag: Das Geräusch von knirschendem Schnee oder Steinchen unter den Schuhen, Kinobesuche, Filme im Allgemeinen, Lesen, Musik aus fast allem Sparten, Tiere (besonders Katzen und Frösche ), meine Familie, meine Freunde, Skandinavien, Reiswaffeln, die freie Natur und vor allen Dingen Bilder, Bilder, Bilder… . Ich liebe den Jugendstil, aber auch diverse SiFi/Fantasy-Künstler (u. a. Larry Elmore, John Howe, Brom), fantasievolle Fotografien, alte Märchenbilder, Gil Elvgren, Will Cotton, Waterhouse und viele, viele mehr.

Was ich nicht mag: Zu viele Menschen um mich herum, Leute die schlecht mit Tieren oder der Natur umgehen, Leute die nicht zurück grüßen, wenn man „Hallo“ sagt,  zu hohe Temperaturen, tja und noch so manches mehr, was hier aber nicht näher ausgeführt werden muss.


Veröffentlichungen

In den letzten 10+ Jahren hatte ich die Gelegenheit an unterschiedlichsten Projekten mitzuarbeiten. Waren es anfänglich hauptsächlich schwarz-weiße (bzw. grau abgestufte) Innenillustrationen, kommen heute mehr und mehr Coveraufträge dazu. Auch wenn ich mich nach wie vor im Rollenspiel und im Fantastischen beheimatet sehe, habe ich auch viel Freude auf den unterschiedlichsten auf Nebenschauplätzen. Leider ist die Liste nicht gerade aktuell, aber ich arbeite daran.

DSA (Aventurien)

DSA (Myranor)

Shadowrun

Lodland

Elyrion

Brett- und Kartenspiele

Dies und Das

Magazine

0 Kommentare zu “SteckbriefSchreib etwas →

Schreib was dazu!