Making of Beleriand-Actionfigur: Etain

Wie schon im Türchen meines 2017 Adventskalenders erwähnt, habe ich irgendwann im Laufe des letzten Jahres ziemlich geniale Actionfiguren im Netz gefunden. Da gibt es z. B. weiche, extrem biegsame Körper mit Metallskelett (Titan, wenn ich nicht irre), für die man separat verschiedenste Köpfe kaufen kann. Bei Ebay-Amerika oder Ebay-England kann man beispielsweise unter „Heads 1:6″ oder „Figures 1:6“ schauen. Ohne Kopf sind die Figuren etwa 30 cm hoch. Mit Kopf entsprechend größer.

Etain

Beleriand einkleiden

Damals wollte ich zunächst nur eine Figur kaufen und einkleiden, da sie – im Vergleich zu Supermarkt-Barbies – sind. Dabei hatte ich mich für meinen Silmarillion-RPG-Charakter Etain entschieden. Diese ist schon seit einer Weile fertig (genau wie zwei weitere Charaktere :-), so dass ich hier mal ein paar der Arbeitsschritte zeigen will.

Der Kopf

Zunächst habe ich einen Körper und separat dazu einen Kopf bestellt, der meiner Charaktervorstellung möglichst nahe kam. Sobald beides da war, konnte ich loslegen. Um Haarlänge und Farbe hinzubekommen, habe ich Puppenhaar (Strähnen, keine fertige Perücke) in das bereits vorhandene Haar eingeflochten.

Kratzer, blaue Flecken usw. – später auch die blauen Augen – habe ich mit Vallejo-Miniaturfarben (Acryl) gemalt. Auf der Haut des Körpers hält die Farbe allerdings nur sehr schlecht. Im Gesicht, auf den austauschbaren Händen und Füßen aber ganz gut.

Hemd und Hose

Für die Hose habe ich mir ein Schnittmuster im Netz gesucht, das ich entsprechend kleiner Größe ausgedruckt habe.

Das Hemd war ein altes Barbie-Hemd, das meine Mutter praktischerweise irgendwann gemacht hatte und das ich dann einfach nur noch umgenäht habe.

Der Umhang

Den Umhang habe ich zunächst grob in Form geschnitten und dann mit der Stickerei angefanen. Dies war mit Abstand der aufwändigste Teil der gesamten Figur und hat allein über eine Woche in Anspruch genommen. Das Muster basiert auf einem wunderbaren Etain-Charakterbild aus der Feder von Caryad. Teile habe ich hier übernommen, andere abgeändert. Zu sehen sind die Seelentiere der verschiedenen Gruppenmitlieder: Adler = Jaquar, Bieber = Hallas, Bär = Bärwut, Pferd = Etain und seitlich nochmal das Pferd und Makos Grauwolf.

Die Stiefel

Beleriand hat weite Wege. Also habe ich mir für die Stiefel selbst ein Schnittmuster überlegt und dieses dann aus Leder und Filz genäht. Die Muster habe ich wieder mit der Vallejo-Farbe aufgemalt.

Rüstelemente

Beleriand ist natürlich auch ein gefährlicher Ort, und so sind nach dem gleichen Prinzip  ebenfalls Schulterpanzer und die Armschiene entstanden. Alterungen und Verschmutzungen sind, wie an allen Stellen der Kleidung und Ausrüstung, eine Mischung aus Kunstblut, Airbrush, Wascherde und Asche.

Die Brustplatte und die Beinschienen habe ich anhand eigener Schablonen aus Kupferblech geschnitten und dann an der Figur zurecht gebogen. Verlötet und verziert hat das alles meine Mutter aka Schnörkelschmuck. Hinterher konnte ich dann noch ein wenig dran herummalen.

Treue Begleiter

Das Pferdchen am Gürtel habe ich aus Fimo modelliert, das Beutelchen aus einer Borte genäht und den Gürtel aus einem Stück Leder plus Jugendstilknopf gefertigt.

Schwert und Scheide musste ich leider kaufen, wenngleich ich den Griff mit Kunstleder umwickelt, kleine Bereiche mit Schmuckelementen überklebt und neu bemalt habe. Selbst die Scheide hat einen neuen Anstrich bekommen.

Im Großen und Ganzen war es das wohl. An der gesamten Figur habe ich etwa zwei bis drei Wochen gesessen und habe dabei VIEL Spaß gehabt! Die WIPs der anderen Figuren folgen.

Falls es noch Fragen gibt: fühlt euch frei nachzuhaken,
Eure Mia